Die Albert-Schweitzer-Schule ist ein Beratungs- und Förderzentrum (BFZ).

Die Förderschullehrer/innen arbeiten beratend und fördernd in Kindergärten, an Grund- und weiterführenden Schulen in Viernheim.
Schüler/innen, Eltern, Erzieherinnen und Lehrkräfte aller Schulformen können einen Antrag auf Beratung stellen.

Folgende Beratungen und Förderungen sind möglich:

  • kollegiale Beratungen zu speziellen Lehr- und Lernmitteln
  • kollegiale Beratungen zu Unterrichts- und Erziehungskonzepten
  • Beratung und Diagnostik bei Entwicklungs-, Lern- und Erziehungsschwierigkeiten
  • kooperative Beratung in Einzelfällen
  • Beratung über außerschulische Unterstützungsangebote
  • Kooperation/ Vermittlung zu außerschulischen Stellen (Therapeuten, Jugendhilfe, Fachärzte etc.)
  • Durchführung ambulanter Maßnahmen/ Förderkursen an allgemeinen Schulen (bei Konzentrationsschwächen, Lernproblemen und Erziehungsschwierigkeiten)

Inklusion:

Die Förderschullehrkräfte sind zuständig im Entscheidungsprozess und für die Umsetzung der Inklusion an den allgemeinen Schulen Viernheims. Sie beraten Eltern, Lehrkräfte, erstellen förderdiagnostische Stellungnahmen und leiten die Förderausschüsse an den allgemeinen Schulen.